Gottesdienst zu Pfingsten

Ein Gottesdienst für Pfingsten
– allein in der Kirche oder Zuhause – aber immer durch den Geist verbunden!
von Pastorin Dr. Corinna Schlapkohl
 
Kerze anzünden
 
Die Glocken rufen zum Gebet, zur Sammlung und zur Gemeinschaft.
Gott selbst ruft uns zusammen.
Was auch immer uns in diesen Zeiten trennt, wir begegnen einander.
 
Der Spruch für die Pfingstwoche steht bei Sacharja im 4. Kapitel Vers 6
Es soll nicht durch Herr oder Kraft, sondern durch meinen Geist geschehen.
 
Wir feiern im Namen Gottes, des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.
 
Lied: O komm du Geist der Wahrheit (Link -> EG 136, 1+7)
O komm, du Geist der Wahrheit,
und kehre bei uns ein,
verbreite Licht und Klarheit,
verbanne Trug und Schein.
Gieß aus dein heilig Feuer,
rühr Herz und Lippen an,
dass jeglicher getreuer
den Herrn bekennen kann.
 
Du Heilger Geist, bereite
ein Pfingstfest nah und fern;
mit deiner Kraft begleite
das Zeugnis von dem Herrn.
O öffne du die Herzen
der Welt und uns den Mund,
dass wir in Freud und Schmerzen
das Heil ihr machen kund.
 
Gebet: 
Gott, hier bin ich.
Allein und doch durch deinen Geist mit vielen verbunden. In deine Hand lege ich meine Angst und Sorgen.
Lass mich Zuversicht spüren in Dir!
Gott, ich brauche Dich, wir brauchen Dich, ganz besonders in dieser Zeit.
Höre uns! Sieh uns an! Sei du bei uns!
 Amen.
 
Psalm 118:
Dies ist der Tag, den der Herr macht;
lasst uns freuen und fröhlich an ihm sein.
O Herr, hilf!
O Herr, lass wohlgelingen!
Gelobt sei, der da kommt im Namen des Herrn!
Wir segnen euch,
die ihr vom Hause des Herrn seid.
Der Herr ist Gott, der uns erleuchtet.
Schmückt das Fest mit Maien
bis an die Hörner des Altars!
Du bist mein Gott, und ich danke dir;
mein Gott, ich will dich preisen.
Danket dem Herrn; denn er ist freundlich,
und seine Güte währet ewiglich.
 
Apostelgeschichte, Kapitel 2, 1-4
Als der Pfingsttag gekommen war, waren sie alle an einem Ort beieinander.
Und es geschah plötzlich ein Brausen vom Himmel wie von einem gewaltigen Wind und erfüllte das ganze Haus, in dem sie saßen.
Und es erschienen ihnen Zungen, zerteilt wie von Feuer; und er setzte sich auf einen jeden von ihnen, und sie wurden alle erfüllt von dem Heiligen Geist und fingen an zu predigen in andern Sprachen, wie der Geist ihnen gab auszusprechen.
 
Anregung zum Nachdenken:
 
 
Gebet:
Komm, Heiliger Geist, und schaffe alles neu!
Wir sind in Unruhe.
Komm mit deiner Weisheit.
Viele sind verunsichert.
Komm mit deiner Klarheit.
Die Mächtigen sind uneins.
Komm mit deinem Rat.
Die Kranken sehnen sich nach Heil.
Komm mit deiner Stärke.
Die Wissenschaftler und Forscherinnen mühen sich.
Komm und schenke ihnen Erkenntnis.
Die Traurigen verlieren den Mut.
Komm mit deinem Trost.
Deine Gemeinde sehnt sich danach,
zu singen und gemeinsam aufzuatmen.
Komm und berühre deine Menschen.
Brich mit uns zusammen auf.
Komm, Heiliger Geist, und schaffe alles neu!
Amen.
 
 Vater unser im Himmel.
Geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme. Dein Wille geschehe,
wie im Himmel, so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute,
und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich und die Kraft
und die Herrlichkeit in Ewigkeit. Amen.
 
Stille, in der ich Gott meine persönlichen Gebetsanliegen sage
 
Segen (eventuell Hände zum “Segenskörbchen“ falten)
Gott segne uns und behüte uns.

Gott lasse dein Angesicht leuchten über uns
und sei uns gnädig.
Gott erhebe dein Angesicht auf uns und schenke uns Frieden. 
Amen.
 
Lied: Bewahre uns Gott, behüte uns Gott (Link -> EG 171)
1. Bewahre uns Gott, behüte uns Gott, sei mit uns auf unsern Wegen.
    Sei Quelle und Brot in Wüstennot, sei um uns mit deinem Segen.
    Sei Quelle und Brot in Wüstennot, sei um uns mit deinem Segen.
2. Bewahre uns, Gott, behüte uns Gott, sei mit uns in allem Leiden.
    Voll Wärme und Licht im Angesicht, sei nahe in schweren Zeiten.
    Voll Wärme und Licht im Angesicht, sei nahe in schweren Zeiten.
3. Bewahre uns Gott, behüte uns Gott, sei mit uns vor allem Bösen.
    Sei Hilfe und Kraft, die Frieden schafft, sei in uns, uns zu erlösen.
    Sei Hilfe und Kraft, die Frieden schafft, sei in uns, uns zu erlösen.
4. Bewahre uns Gott, behüte uns Gott, sei mit uns durch deinen Segen.
    Dein Heiliger Geist, der Leben verheißt, sei um uns auf unsern Wegen.
    Dein Heiliger Geist, der Leben verheißt, sei um uns auf unsern Wegen.
 
Kerze auspusten